A Dog´s Life von Alicia Rius | Ganz besondere Hundeportraits zeigen die wahre Identität der Tiere auf

85
This post was originally published on this site
A Dog´s Life von Alicia Rius | Ganz besondere Hundeportraits zeigen die wahre Identität der Tiere auf

A Dog´s Life – Die etwas anderen Hundeportraits 

Persönlicher Besitz kann eine tiefen Einblick in die Identität oder die gewünschte Identität von Menschen geben. Warum sollte der persönlich Besitze von Tieren in diesem Fall von Hunden, nicht ähnliche Züge eines psychologischen Portraits aufweisen? Eben. Unsere täglich Routine unsere Alltagswerkzeuge, lassen unsere innere Einstellung und unseren Aufbau der Aussenwahrnehmung deuten. Die „Los Angeles based lifestyle and dog photographer Alicia Rius“ hat genau diese Portraits bei Hunden festgehalten. 


Just like humans, dogs form attachments to their personal possessions and can give the viewer deeper insight into their identity. The items that shape their daily routine, that they carry, keep, and even eat- give us a glimpse into their hearts and minds. They show us what makes them most proud or happy and even puts their vulnerability on display. Capturing the things that mean the most to them also captures the heart of the viewer as the dog’s life is fully exposed in one image.


Sie zeigt was den Tieren am Herzen liegt, wie ihr Leben aufgebaut war und ist, was sie zufrieden macht. Ein Portrait und die Besitztümer gegenübergestellt, verrät uns das vollständige Bild der Tiere. Quasi die Daily Essentials der Doggys. Mein Urgroßvater sagte wohl immer „Schau auf die Schuhe und du weisst was es für ein Mensch ist„. Alltagsgegenstände die wir regelmäßig nutzen, sagen halt wirklich viel über uns aus. Wenn ich mir dann meinen Hund so betrachte, so besitzt er auch einiges an Spielzeug. Sei es sein kleines Stoffhündchen, welches er als Welpe mit dem Geruch seiner Mama bekommen hat und was immer noch nicht kaputt ist oder sein Spieltau. Neuerdings kommt auch eine kleine Stocksammlung dazu, weil es so viel Spaß macht auf Stöcken rumzukauen.

Alicia Rius bringt in ihrem Projekt direkt 6 Hunde-Charakteren auf den Punkt. 


1 DER NEUROTISCHE – Titelbild 
Bear / Englische Bulldogge, 4,5 Jahre alt 

Meet Bear, the English Bulldog. English Bulldogs are known for their stubbornness and sometimes get frustrated when they don’t get what they want. So how does he channel all that frustration? By chewing everything he can!



2 DIE ÄLTERE 
Magda / Cocker Spaniel Dachschund Mix, 13,3 Jahre alt 

Meet Magda, the very old dog. Her foster mom told me her story about how ill she was when she was surrendered at the shelter. Since then, Magda has endured a journey of vet visits, medications, skin treatments, daily injections, all to get her back on her feet. But despite her painful story, she is fueled by love and hope.



3 DIE PRINZESSIN 
Lola Rose / Malteser Shih Tzu Mix, 1,3 Jahre alt 

Lola Rose, is a white Maltese Shih Tzu mix. She is very spoiled dog that has her own Instagram profile and she’s very much treated as the princess of the house.



4 THE BEST IN SHOW 
Zig / Afghanischer Windhund, 3 Jahre alt 

Here is Zig, the Afghan Hound that spends most of his days competing in dog shows to compete (and win!) the All-Breed Show title. This is an event where dogs are judged as to how closely each CONFORMS (hence the term „conformation“) to its own breed’s written standard of perfection.



5 THE FETCHER 
Knuckles / Australian Shepherd, 7 Jahre alt 

The Australian Shepherd is a very high-energetic breed that is well known for their intelligence and their obsession to fetch just anything. Knuckles most definitely fits that breed standard; hence, the frisbees and medals that show how good he is when he competes.



6 DER STREUNER 
Marmaduke / Shar Pei Pitbull Mix, 7,5 Jahre alt – Er steht zur Adoption bereit

Here is Marmaduke, the street dog. He is a rescued Pitbull mix. Because of his breed, he was abandoned and lived on the streets to survive as a scavenger. Life on the streets is very rough, tiresome, and hopeless. So I knew I had to capture his journey in his eyes next to all the rotten food which was basically what he ate before being rescued.

Alicia hatte die Idee für diese Umsetzung vor 3 Jahren.

Zu diesem Zeitpunkt haben wir alle unsere Daily Essentials fotografiert und im Netzt geteilt. Laptops, Handys, Daypacks usw.. Die Leute arrangierten ihre persönlichen Besitztümer auf dem Boden und machten ein Foto von oben. Alicia hat die Idee gefallen uns sie direkt auf ihre Lieblingsmotive, auf Hunde, transferiert. Gedacht, getan und schon wurde das Projekt „A DOG´s LIFE“ umgesetzt.

Da viele Hunde natürlich das selbe Spielzeug benutze und es sich nur in leicht abgewandelter Form und Farbe unterscheidet, wollte Alicia einen anderen Weg einschlagen. Wenn ich mir die Fotos unserer Essentials so betrachte, sind auch viele MacBooks dabei – so stereotyp. Alicia wollte aber eine Serie von Hundeporträts, die wirklich porträtiert werden worum es in diesem Moment geht. Und so tauchte sie mehr in die Psyche der Hunde ein. 

To figure that out, I had to get to know the subjects, so I spoke to each owner about his dog. I looked at photos and asked many questions. Each dog has or does certain things in his life that define who he is or what he is going through.After that, I took a look at each dog’s belongings and understood how his possessions “matched” what the owner had to say about their dog’s lifestyle and personality. The objects that “go with” each dog truly exemplifies who the dog really IS. Using the dog’s belongings allowed me to go deeper into the life of the dog, and opened my eyes into his real world.So, for this project, I chose to represent their true stories in two frames: the dog and his world.


Wenn man Nr.1 den Neurotiker betrachtet, so hat die Englische Bulldogge zum Beispiel das ganze geklaute, zerkaute Spielzeug am Start. Schuhe, Bälle, Skateboard und zerbissene Stofftiere. Bear kanalisiert zum Beispiel seine Frustration ins Zerkauen von Gegenständen, welche er mopst. Damit wird dann sein Dickschädel, wenn er mal wieder seinen Willen nicht durchsetzen konnte, befriedigt. 
Alicia hat es damit geschafft in die Tiefenpsychologie eines Hundelebens abzutauchen und dieses in gekonnten Portraits festzuhalten. Großartig.

Noch mehr über die Hintergründe und vor allem den Entstehungsprozess der Fotos, kann man auf Alicia Rius Blog nachlesen. 

Photographer, Prop Buyer & Stylist: Alicia Rius
Prop Stylist Assistant: Emily Baker
Digital Technician & Lighting Assistant: Alex Kapustin
Animal Handler: Rachael Green (Hollywood Animals)
Studio: Rig Studio L.A
Weitere Projekte gibt es auf:
Die Fotos werden hier übrigens mit den freundlichen Veröffentlichungsrechten Alicias auf Atomlabor bereitgestellt. Wenn es dir gefallen hat, dann teile und like es doch mal. Thx.  

TEILEN